für Engagierte

Erfahrung zurückgeben: Alumni

Sie haben an der Hochschule OWL studiert und waren vielleicht selbst die erste Person aus Ihrer Familie, die ein Studium aufgenommen hat?

Geben Sie Ihre Erfahrungen zurück: Für die Studienpioniere werden Alumni als Tandempartner gesucht, die Freude daran haben, einen Pionier in seinem Werdegang zu begleiten, Erkenntnisse über Studien- und Lebensverlauf zu teilen und Tipps zum erfolgreichen Studienabschluss und Berufseinstieg zu geben.

Bei gemeinsamen Veranstaltungen können Sie wiederum andere Tandempartner kennenlernen und den Kontakt zu weiteren ehemaligen Studierenden der Hochschule OWL halten.

Melden Sie sich bei Interesse bitte bei Friederike Menz.

 

Erfahrung weitergeben: ArbeiterKind.de-Gruppe

Seit 2014 gibt es sie auch an der Hochschule OWL: Eine ArbeiterKind.de-Gruppe. Die Initiative ArbeiterKind.de arbeitet gemeinnützig und ist mit bundesweit über 5.000 ehrenamtlichen Mentorinnen und Mentoren in 70 lokalen Gruppen aktiv. ArbeiterKind.de ermutigt Schülerinnen und Schüler aus Familien, in denen noch niemand oder kaum jemand studiert hat, zum Studium und unterstützt sie vom Studieneinstieg bis zum erfolgreichen Studienabschluss.

Studierende der Hochschulen OWL, die ihr Wissen an Studieninteressierte weitergeben wollen, sind im Netzwerk von ArbeiterKind.de vertreten und teilen hier Ihre Erfahrungen per Mail oder beim regelmäßig stattfinden Stammtisch: jeden ersten Mittwoch im Monat um 18:00 Uhr in der Studi-Kneipe „Zündkerze“ in Lemgo. Darüber hinaus halten die Mentorinnen und Mentoren auch Vorträge zum Studieneinstieg an Schulen. Mitstreiter sind immer gerne gesehen!

Bei Interesse einfach an Friederike Menz wenden. Wir freuen uns auf Euch!

 

Studienpioniere fördern: Privatpersonen

Die Studienfinanzierung ist einer der Hauptgründe, warum potentielle Studienpioniere das Studium gar nicht erst beginnen oder vorzeitig abbrechen. Die 18 Stipendien aus dem Programm vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die Stiftung Mercator können nur der Anfang sein. Vor allem, da sie ausschließlich für Studienstarter bestimmt sind und somit keinen bisher erfolgreich studierenden, aber in finanzielle Notlage gekommenen Studienpionier unterstützen können. Hier ist Ihr Engagement gefragt. Unterstützen Sie unsere talentierten Studierenden!

Bei dem Stipendium handelt es sich um ein Deutschlandstipendium, welches nach Studienleistungen und gesellschaftlichem Engagement vergeben wird. Ihr monatlicher Beitrag zur Unterstützung eines Studienpioniers beträgt dabei 150 Euro. Dies macht für Sie 1.800 Euro pro Jahr für die finanzielle und intensive ideelle Unterstützung des von Ihnen geförderten Studienpioniers. Dieser Betrag wird vom Bund im Rahmen des Programms noch verdoppelt. Die Vergabe und finanzielle Abwicklung geschieht durch unseren Kooperationspartner, den Studienfonds OWL. Gerne berichten wir über die Entwicklung Ihres Stipendiaten oder Ihrer Stipendiatin.

Ihre Spende ist gemeinnützig und dadurch absetzbar.